Aktuelles
21.12.2021

Zimmermann: „1000 neue Fahrzeuge für das THW im Jahr 2021 – Auch Groß-Umstadt, Ober-Ramstadt, Pfungstadt und Michelstadt profitieren vom Fahrzeugbeschaffungsprogramm des Bundes.

Rund 1000 neue Fahrzeuge erhalten die Ortsverbände des Technischen Hilfswerks (THW) in diesem Jahr vom Bund. Hintergrund ist das Fahrzeugbeschaffungsprogramm des Deutschen Bundestages, das die SPD-Fraktion in der vergangenen Legislaturperiode auf den Weg gebracht hatte, um den in die Jahre gekommenen Fahrzeugbestand des THW zu modernisieren. Auch die THW-Ortsverbände in Groß-Umstadt, Ober-Ramstadt und Pfungstadt haben jetzt neue Fahrzeuge erhalten, berichtet der Odenwälder SPD-Bundestagsabgeordnete Jens Zimmermann nach der abschließenden Bundestagssitzung in Berlin.

„Ich freue mich sehr, dass die haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW auch in unserer Region jetzt Verstärkung erhalten haben. Insgesamt neun Fahrzeuge und Anhänger im Wert von fast einer Million Euro wurden nach Darmstadt-Dieburg geliefert. Damit kann das THW seine umfangreichen und wichtigen Aufgaben künftig noch besser wahrnehmen“, so Zimmermann.

„Das THW leistet mit seinen über 80.000 ehrenamtlich Engagierten seit über 70 Jahren einen ganz entscheidenden Beitrag zum Zivil- und Katastrophenschutz in unserem Land. Sei es bei der Bewältigung von Überschwemmungen und Hochwasser¬ereignissen, von Waldbränden oder bei Bergungs- oder Rettungseinsätzen. Auch in der Corona-Pandemie wäre der schnelle Aufbau von Impfzentren ohne das THW vielerorts nicht zu stemmen gewesen.“

Besonders in Erinnerung ist der Einsatz des THW bei der Hochwasserkatastrophe im Sommer 2021: Über 14.000 haupt- und ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte aus allen Ortsverbänden Deutschlands haben mit angepackt, um in den betroffenen Gebieten bundesweit, besonders aber im Süden und Westen zu helfen. „Die Helferinnern und Helfer des THW haben Flutopfer gerettet, Trümmer und Schäden beseitigt, zerstörte Infrastruktur wie Straßen, Strom und Wasser wiederhergestellt und insgesamt über zwei Millionen Einsatzstunden geleistet. Diese Flutkatastrophe ist der größte Einsatz in der THW-Geschichte“, so Zimmermann weiter.

Neben der unglaublichen Hilfs- und Leistungs¬bereitschaft der Ehrenamtlichen vor Ort ist auch eine entsprechende Ausstattung entscheidend, dass das THW in einer solchen Naturkatastrophe einsatzfähig ist. Deshalb hat sich die SPD-Fraktion in den vergangen acht Jahren massiv dafür eingesetzt, dass der Bund mehr in Liegenschaften, Technik und Fahrzeuge beim THW investiert und weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht, um das THW zu modernisieren. So wurde die Helfergewinnung verbessert und der Etat des THW im Bundeshaushalt allein in der letzten Wahlperiode auf rund 460 Mio. Euro fast verdoppelt. Auch zentrale Weichenstellungen wie das Fahrzeugbeschaffungsprogramm machen sich jetzt bemerkbar.

„In diesem Jahr werden insgesamt rund 1000 neue Fahrzeuge an die THW-Ortsverbände ausgeliefert – so viele wie nie zuvor!“, freut sich Jens Zimmermann. „Bis Mitte Dezember 2021 wurden deutschlandweit 918 Fahrzeuge im Wert von insgesamt etwa 84 Mio. Euro an die Ortsverbände übergeben, darunter auch die Fahrzeuge in Groß-Umstadt, Ober-Ramstadt und Pfungstadt. Eine wichtige Unterstützung, dass das THW in Ausnahmesituationen handlungsfähig ist.“ Neben vielen Transportfahrzeugen zur Beförderung von Einsatzkräften und Material wurden auch Spezialgeräte für die Fachgruppen beschafft: Pump-Anhänger, Generatoren, Bergungs-Radlader und sogar ein THW-Reisebus.

Das THW als Bundesanstalt gehört organisatorisch zum Geschäftsbereich der Bundesministerin des Innern. Jedoch sind nur zwei Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptamtlich für die Behörde tätig. 98 Prozent der THW-Angehörigen arbeiten ehrenamtlich im THW.

Anfrage an Jens Zimmermann


Sie haben eine Anfrage oder ein Anliegen, dass Sie mir mitteilen möchten? Kontaktieren Sie mich direkt über dieses Formular:

Wir wehren uns mit aller Härte gegen die Feinde der Demokratie. Die Ermittlungen lassen in den Abgrund einer terroristischen Bedrohung durch #Reichsbürger blicken. Ich danke den mehr als 3000 Polizeikräften von Bund und Ländern sehr für ihren heutigen gefährlichen Einsatz.

„Am Abgrund der deutschen Geschichte und unter der Last der Millionen Ermordeten tat ich, was Menschen tun, wenn die Sprache versagt.“ Heute jährt sich Willy Brandts #Kniefall zum 52. Mal. https://www.vorwaerts.de/artikel/willy-brandts-kniefall-geste-symbol-entspannung

An der Spitze eine ehemalige AfD MdB. Es darf nicht sein, dass wir uns im Bundestag nicht sicher fühlen können, weil Verfassungsfeinde Zugang haben.
„Im Herbst hatte eine Gruppe von Umstürzlern bereits den Besuch des Reichstages geplant, mutmaßlich zum Ausspähen des Parlaments.“

Holger Stark @holger_stark

BREAKING: Bundesweite Razzien gegen rechtsextreme Verschwörer-Gruppe, die einen Umsturz geplant haben soll. 52 Beschuldigte, 25 Festnahmen, 3000 Polizisten. Alle Hintergründe und um was es geht hier: https://bit.ly/3BfSvgS


zum Twitter Account »

Termine

07.12.2022 | 15:00 Uhr
Telefonsprechstunde

07.12.2022 | 17:00 Uhr
SPD-Adventspunsch

08.12.2022 | Uhr
Teilnahme an der Königswinterkonferenz

11.12.2022 | 13:00 Uhr
Eröffnung des Adventsmarkt Schaafheim

12.12.2022 | 13:30 Uhr
Mitgliederversammulng der FES

Alle Termine anzeigen »