Pressemitteilung
23.06.2016

Wamboldt’sches Schloss erhält 230 000 Euro Förderung aus Denkmalschutzprogramm

Der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am

Mittwoch Fördermittel für den Denkmalschutz bewilligt. In das Bundesprogramm

wurde unter anderem das Wamboldt’sche Schloss in Groß-Umstadt aufgenommen.

Die Sanierung des Schlosses wird mit einer Förderung von 230 000 Euro

unterstützt. „Das ist eine gute Nachricht für unsere Region“, meint der

Groß-Umstädter Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann (SPD). „In das

Programm werden nur Projekte von herausragender Bedeutung aufgenommen. Es

freut mich daher sehr, dass eine hohe Fördersumme nach Südhessen fließt.“

Das Projekt wurde vom hessischen Landesamt für Denkmalschutz vorgeschlagen.

 

Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI beteiligt sich der Bund seit Jahren

an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland.

Insgesamt stehen 20 Millionen Euro Bundesmittel für den Denkmalschutz zur

Verfügung, mit dem bundesweit 138 Denkmalschutzprojekte gefördert werden.

Die Projekte werden in einem intensiven Auswahlverfahren im Bundeskanzleramt

bewertet. Die letztendliche Entscheidung über die Höhe der Fördersumme fällt

der Haushaltsausschuss.

 

Anfrage an Jens Zimmermann


Sie haben eine Anfrage oder ein Anliegen, dass Sie mir mitteilen möchten? Kontaktieren Sie mich direkt über dieses Formular:
Kommentar: Befürworter von #artikel13 erwecken oft den Eindruck, Kritiker wären gegen faire Bezahlung Kreativer. Da… twitter.com/i/web/status/1…
@dominikrzepka

Termine

Keine Events eingetragen Alle Termine anzeigen »