Pressemitteilung
27.01.2015

Unterstützung für den Start ins Berufsleben: Elf Schulen im Wahlkreis Odenwald ausgewählt

Heute startet die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds. Eines der wichtigsten Programme für junge Menschen ist die Berufseinstiegsbegleitung. „Für die meisten jungen Erwachsenen ist der Wechsel von der Schule in das Berufsleben ein großer Schritt. Manche haben dabei Schwierigkeiten in der Schule und stolpern dann direkt beim Start in den Beruf. Sicher braucht es Unterstützung in dieser Zeit. Mit der Berufseinstiegsbegleitung wird den Jugendlichen konkrete Hilfe angeboten.“, erklärt der Odenwälder Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann.

Die Bundesagentur für Arbeit fördert die Maßnahmen an ausgewählten allgemeinbildenden Schulen, die zum Förder-, Haupt- oder gleichwertigen Schulabschluss führen. Das Ziel ist Hilfe für die Jugendlichen auf dem Weg zu einem Schulabschluss und einer Berufsausbildung. „Ich freue mich sehr, dass insgesamt elf Schulen in meinem Wahlkreis ausgewählt wurden. Diese Schülerinnen und Schüler erhalten jetzt noch bessere Unterstützung beim Berufseinstieg.“, teilt Zimmermann zum Beginn der Sitzungswoche im Deutschen Bundestag mit. Zukünftig werden im Kreis Offenbach die Friedrich-Ebert-Schule in Mühlheim, die Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen, die Kreuzburgschule in Hainburg, die Heinrich-Mann-Schule in Dietzenbach, die Geschwister-Scholl-Schule in Rodgau und die Heinrich-Heine-Schule in Dreieich gefördert. Im Kreis Darmstadt-Dieburg wurden die Anne-Frank-Schule in Dieburg, die Albert-Schweitzer-Schule in Groß-Zimmern, die Ernst-Reuter-Schule in Groß-Umstadt und die Dr.-Kurt-Schumacher-Schule in Reinheim ausgewählt. Außerdem wird die Schule am Sportpark in Erbach im Odenwaldkreis unterstützt. Das Programm will individuellen Beistand sichern. So werden Begleiter den Jugendlichen und jungen Erwachsenen beim Erreichen des Schulabschlusses helfen und bei der Berufswahl unterstützen. Diese Betreuung wird während der ersten sechs Monate der Ausbildung fortgesetzt.

Insgesamt stehen für die Maßnahmen der Berufseinstiegsbegleitung für die Schuljahre 2014/2015 bis 2018/2019 Haushaltsmittel in Höhe von 1 Milliarde Euro zur Verfügung. Dabei werden jeweils 530 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF sowie aus dem Eingliederungstitel der Bundesagentur für Arbeit bereitgestellt. Mit diesem Betrag können rund 115.000 Jugendliche an mehr als 2.500 Schulen gefördert werden. Die Maßnahmen starten voraussichtlich Mitte März.

Anfrage an Jens Zimmermann


Sie haben eine Anfrage oder ein Anliegen, dass Sie mir mitteilen möchten? Kontaktieren Sie mich direkt über dieses Formular:
@

Termine

25.08.2019 | 11:00 Uhr
Ehrungsbrunch der SPD Darmstadt-Dieburg

25.08.2019 | 13:00 Uhr
Fest der Sportjugend Darmstadt-Diebug

26.08.2019 | 12:30 Uhr
Gespräch mit der Agentur für Arbeit

26.08.2019 | 15:00 Uhr
Tour der Ideen: Stadtumbau Rodgau

30.08.2019 | 19:00 Uhr
Sommerfest des THW Pfungstadt

Alle Termine anzeigen »