Mehr junge Frauen in die Politik Dr. Jens Zimmermann, MdB lädt ein zum Girls Day in sein Wahlkreisbüro

Beruf Bundestagsabgeordnete: Wie sieht der Arbeitstag einer Politikerin aus? Und was hat Politik mit mir zu tun? Wie ist es eine Rede im Bundestag zu halten? Diese und andere Fragen können zwei Schülerinnen im Rahmen des Girls Day 2024 am 25. April ihrem örtlichen Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann selbst stellen.

„Der Girls Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben. Auch in der Politik sind Frauen noch immer unterrepräsentiert. Deshalb beteilige ich mich erneut am Girls Day und lade ganz herzlich zwei interessierte Mädchen zu uns ins Wahlkreisbüro nach Groß-Umstadt ein“ sagt der Odenwälder Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann.

Die Teilnehmerinnen erfahren mehr über die Arbeit des Abgeordneten sowohl im Deutschen Bundestag in Berlin als auch in seinem Wahlkreis, lernen die Arbeit der Wahlkreismitarbeiterinnen kennen und diskutieren mit Herrn Zimmermann über den politischen Alltag.

 

Dr. Jens Zimmermann lädt alle interessierten Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren herzlich ein, sich per E-Mail an jens.zimmermann.ma07@bundestag.de zu bewerben. Die Bewerbung soll enthalten: Name, Adresse, Alter, Erreichbarkeit per Telefon und E-Mail und Name der Schule. Bewerbungsfrist ist der 05.04.2023. Die Mitarbeiterinnen im Büro in Groß-Umstadt stehen für Rückfragen unter der Telefonnummer 06078/9173142 oder per E-Mail jens.zimmermann.ma07@bundestag.de gerne zur Verfügung.

Der gesamtdeutsche Bundestag feiert Geburtstag

In diesem Jahr feiert das Land gleich zwei besondere Geburtstage. Zum einen wird die Bundesrepublik 75 Jahre alt. Zum anderen ist der Bundestag vor 25 Jahren erstmalig als gesamtdeutsches Parlament in Berlin zusammengekommen. Zu diesem Anlass lädt der Odenwälder Bundestagsabgeordnete Jens Zimmermann dazu ein, das Jubiläum mit eigenen Erinnerungen zu bereichern. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, eigene Erinnerungen zur 25-jährigen Parlamentsgeschichte einzusenden und die dazugehörige Geschichte mitzuteilen. Egal ob es sich um ein Foto von einer Klassenreise nach Berlin, eine Einlasskarte auf die Tribüne der Volkskammer 1990, ausrangiertes Geschirr aus dem Bundeshaus in Bonn oder einen anderen Gegenstand handelt, mit dem sich ihre Erinnerungen an das Parlament verbinden. Gegenstände und Erinnerung können dem Bundestag via Mail über Parlamentsgeschichte@hdg.de übermittelt werden. Weitere Informationen können auf der Webseite (www.bundestag.de/75jahre/sammlungsaufruf) gefunden werden. Jens Zimmermann: „In meiner Arbeit im Bundestag bin ich immer auch mit der Geschichte des Hauses konfrontiert. Was Geschichte wird, lässt sich auch in „historischen Debatten“ nicht vorhersehen. Genauso wenig haben sie wahrscheinlich vor zehn, zwanzig Jahren an die Möglichkeit gedacht, dass Ihre Erinnerung Teil einer Ausstellung werden könnte. Genau das gefällt mir an dieser Jubiläumsaktion.“